Veranstaltungen

Blog der Vereine

Am Mittwoch, den 3.Oktober 2018 starteten gegen 9.00 Uhr Mitglieder des Vereins Oberkaufungen, der Alters- u. Ehrenabteilung und der Einsatzabteilung zu einem Besuch der Partnerwehr Walschleben in Thüringen.

Dieses Jahr begann die Veranstaltung früher als in den vorherigen Jahren. Anlaß war der Umbau des Platzes "Am Plan" vor dem Feuerwehrhaus. Dieser Ortsplatz wurde grundlegend erneuert, mit Pflaster und einer neuen Beleuchtungsanlage ausgestattet. Neu gepflanzte Bäume säumen nun den Rand des Platzes.

Der Vormittag begann mit der offiziellen Einweihung des Areals durch den Bürgermeister, umrahmt von einem bunten Programm der Vereine.

Die Mitglieder der Feuerwehr hatten hierzu die Bewirtung mit Speisen und Getränken übernommen.

Bei herbstlichen Temperaturen wurden in Gesprächen zwischen den Kameradinnen und Kameraden beider Wehren neue und auch ältere Themen erörtert. Denn auch im Feuerwehrwesen steht die Zeit nicht still und es gibt immer Ergänzungen und Erneuerungen die angegangen werden müssen, um auf dem neusten Stand der Aus- u. Fortbildung zu sein. Dies gilt für alle Wehren ob Ost oder West gleichermaßen.

Natürlich kam auch der gemütliche Teil des Besuches nicht zu kurz, und es wurde sich bei dem Angebot der leckeren Speisen und Getränken für die am Nachmittag anstehende Heimreise gestärkt.

 

Zu der diesjährigen Vereinsfahrt wurden die Vereinsmitglieder von beiden Vereinsvorständen zu einer gemeinsamen Veranstaltung eingeladen. Dieses Jahr stand die Kultur im Mittelpunkt des Ausfluges. Hört sich anstrengend an, war aber, nach der allgemeinen Rückmeldung der zahlreichen Teilnehmer, eine kurzweilige und sehr interessante Veranstaltung. Mit dem Doppeldeckerbus der Firma Fredrich wurde die Reisegesellschaft am Feuerwehrstützpunkt abgeholt und zu dem ersten Ziel des Nachmittagausfluges, dem Technikmuseum im Kassler Stadtteil Rothenditmold chauffiert. Hier war eine Führung organisiert und die Teilnehmer in zwei Gruppen unter fachmännischer Führung durch die sehr umfangreiche Erlebniswelt des Museums geführt. Zu sehen und erleben gab es für alle Altersgruppen der Teilnehmer einen Querschnitt durch die technischen Zeitepochen, den zugehörigen Gerätschaften, Maschinen, Fahrzeugen und den entsprechenden Entwicklungsschritten. Besondere Beachtung galt natürlich der Abteilung der Feuerwehrgeschichte mit den vorhandenen Exponaten zu erleben. Zum Abschluss des Museumsbesuchs wurde zu einer gemeinsamen Kaffeetafel eingeladen, den Mitglieder der Vereinsvorstände vorbereitet hatten. Nach dieser Stärkung folgte Teil zwei der Veranstaltung, die große Stadtrundfahrt durch die zahlreichen kulturellen Kassler Sehenswürdigkeiten. Mit insgesamt zwölf Station begann die Tour in der Innenstadt weiter zu dem Bergpark Wilhelmshöhe und zu dem Herkules. Erläuterungen und Infos zu den angefahrenen Kulturobjekten wurden über Kopfhörer vermittelt. Weiter führte sie an der Stadthalle und dem Bahnhof Wilhelmshöhe vorbei Richtung Ausgangspunkt der Reiseroute, dem Feuerwehrstützpunkt in Kaufungen. Den Tagesabschluss bildete nach dem „Kulturgenuss“ ein gemeinsames Abendessen mit einem Schnitzelbuffet in der Feuerwehr. Allgemeines Fazit dieser Veranstaltung war ein positives, denn Kultur in Gemeinschaft geht immer.

Enthüllung der Gedenktafel am „Baum der Freundschaft“ Die Linde, das Gastgeschenk der Gemeinde Walschleben/Thr. die anlässlich der gemeinsamen Feierlichkeit zum Tag der Wiedervereinigung am 3.10.2015 an die Gemeinde Kaufungen übergeben wurde und am 2.10.2016 gemeinsam von Mitgliedern der Feuerwehren Walschleben und Kaufungen sowie des Kaufunger Bürgermeisters Arnim Roß gepflanzt wurde, soll an die seit 1990 bestehende Partnerschaft zwischen den Wehren aus Walschleben/Thr. und Kaufungen erinnern. In seinen Grußworten am 2.10.2016 und dem Rückblick auf die 25 Jahre bestehende Partnerschaft zwischen beiden Wehren, gedachte der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Oberkaufungen Rudi Viehmann auch an den Kaufunger Feuerwehrkameraden Achim Horlebein, der unerwartet am 11.08.2016 verstarb und einen großen Anteil an der nach wie vor aktiven Verbindung beider Feuerwehren hatte. Gemeinsam mit dem Bürgermeister Arnim Roß und dem Gemeindevertretervorsitzenden Karl Hellmich wurde beschlossen an dem Lindenbaum eine Gedenktafel zu setzen, die an die Partnerschaft und den Kameraden Achim Horlebein erinnern soll.(Rückblicke in Verein Oberkaufungen-Archiv- Pflanzung der Linde, 2.10.2016 und 25 Jahre Partnerschaft, 3.10.2015) Diese Gedenktafel wurde am 11.8.2018, in einer feierlichen Veranstaltung enthüllt. Neben den Teilnehmern der Feuerwehren aus Walschleben und Kaufungen war die Witwe des Kameraden Horlebein, Familienangehörige und Freunde anwesend. Der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Oberkaufungen Sascha Nickel begrüßte die Gäste und ließ in seinen Worten die nunmehr 28 jährige Partnerschaft Revue passieren. Bürgermeister Arnim Roß blickte in seinen Grußworten ebenfalls auf das Gewesene zurück und freute sich auf eine weiterhin erfolgreiche Verbindung zwischen Ost und West. Die Enthüllung der Gedenktafel erfolgte gemeinsam durch Bürgermeister Roß, Sascha Nickel, Peter Rosenau und Angelika Horlebein. Der Musikzug der Feuerwehr Kaufungen umrahmte die Veranstaltung musikalisch. Der Sockel für die Gedenktafel wurde von dem Kaufunger Steinmetz und Steinbildhauer Reiner Noll gespendet. Im Anschluss wurde im Feuerwehrstützpunkt ein gemeinsames Mittagessen eingenommen. Mit einer Kaffeetafel klang diese Veranstaltung in den Nachmittagsstunden aus.

Kaufunger Feuerwehrvereine im „Einsatz“ Anlässlich der Veranstaltung „Feuerwehr bei Nacht“ der Feuerwehr Kaufungen waren die beiden Feuerwehrvereine Nieder- und Oberkaufungen mit Vereinsmitgliedern aktiv beteiligt. Wie schon bei Veranstaltungen in den Vorjahren übernahmen die Vereine die Verpflegung der Gäste mit Speisen und Getränken. Was auch dieses mal wieder gut funktionierte. Wie immer herrschte an dem Getränke- und an dem Imbissstand teilweise Hochbetrieb. Besonders der „Feuerwehrburger“ war wieder das kulinarische Highlight. Im Schichtbetrieb wurden die zahlreichen großen und kleinen Gäste verköstigt. Die aktiven in den Ständen setzten sich aus Mitgliedern der Feuerwehrvereine Nieder- und Oberkaufungen sowie des Musikzuges der Feuerwehr Kaufungen zusammen. Nur so gemeinsam ist es möglich diese Tätigkeiten erfolgreich durchzuführen. Die Vorstände danken den fleißigen Helfern für die tatkräftige Unterstützung. Dies ist z.B. eine Möglichkeit über die aktive Vereinsarbeit die Feuerwehr Kaufungen zu unterstützen. Weiterhin war ein Infostand aufgebaut, wo sich interessierte Kaufunger Bürger über die Arbeit und Ziele der Feuerwehrvereine informieren konnten. Erfreulich ist zu berichten, dass einige Neumitglieder so den Weg in die Vereine fanden um ihre Feuerwehr Kaufungen auf diesem Weg fördernd zu unterstützen. Diese Neumitglieder heißen wir herzlich willkommen und laden zur aktiven Unterstützung und Teilnahme an Vereinsveranstaltungen ein.

Zu dem Tag der offenen Tür der befreundeten Feuerwehr Walschleben, der jeweils am 3. Oktober stattfindet, machte sich eine Abordnung der Feuerwehr Kaufungen am Dienstag, den 3. Oktober 2017 Richtung Erfurt auf den Weg. Die Gruppe setzte sich aus Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrvereins Oberkaufungen, der Alters-u. Ehrenabteilung und der Einsatzabteilung der Feuerwehr Kaufungen zusammen. Gegen 14.00 Uhr in Walschleben angekommen fand wie immer die angenehme Begrüßung durch den Ortsbrandmeister Steffen Rosenau und den Vorsitzenden Robert Müller statt. Im Verlauf des Nachmittages wurden bei der gemeinsamen Kaffeetafel Neuigkeiten ausgetauscht und auch Rückblicke über die nun 27 jährige Freundschaft gehalten. Kamerad Harald Simon aus Pirna/Sachsen war ebenfalls wieder Gast in Walschleben. Auch für die Zukunft wurden Pläne geschmiedet und über beitseitige Treffen gesprochen. Im Programmverlauf führte die Jugendfeuerwehr eine Übung vor. Die JFW der Feuerwehr Walschleben ist auch in diesem Jahr wieder neben der allgemeinen Ausbildungstätigkeit sehr erfolgreich in verschiedenen Wettkämpfen gewesen. Natürlich kam auch die Stärkung für die anstehende Abreise in den Nachmittagsstunden nicht zu kurz. Wie immer wurde die original Thüringer Bratwurst und Brätel (Steak) vom Grill angeboten. Zu unserer Heimreise, nach einem angenehmen Nachmittag, verabschiedete uns ein Regenbogen und wir verabschiedeten uns mit einem kameradschaftlichen auf Wiedersehen.

 Hierzu luden die Abteilungen der Feuerwehr Kaufungen und die Feuerwehrvereine für Samstag, den 9. September 2017 die Kaufunger Bevölkerung und Gäste in den Feuerwehrstützpunkt ein. Leider kam entsprechend der Wetterprognose Plan B für die Veranstaltungsdurchführung zur Ausführung. Hieß: schwerpunktmäßig alles in die Fahrzeughalle zu verlegen. So wurde alles etwas kuscheliger, was der Veranstaltung keinen Abbruch tat, denn in der Nachmittagszeit zeigte sich die Sonne und auch die Temperaturen wurden angenehmer, so dass sich die Aktionen räumlich entzerrten. Erfreulich war auch dieses Jahr die Besucherzahl. Neben den „Stammgästen“ waren überwiegend Familien mit jungen Gästen, die sich auf der Hüpfburg, im Kinderschminken und aktiv im Wettkampf der „Olympiade“ die Zeit vertrieben. Abordnungen von umliegenden Feuerwehren besuchten diese Veranstaltung. Besonders erfreulich war der Besuch unserer Partnerwehr aus Walschleben in Thüringen. Neben den technischen Infoangeboten wie die Vorstellung von Feuerwehrfahrzeugen und technischen Geräten war eine Ausstellung der zeitlichen Geschichte und die Entstehung der Feuerwehren allgemein und der ehemaligen Kaufunger Feuerwehren Nieder- und Oberkaufungen bis hin zur heutigen Feuerwehr Kaufungen zu verfolgen. Einsatzübungen der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr rundeten das Programm ab. Der Musikzug der Feuerwehr Kaufungen war wie immer in der Kaffe- und Nachmittagszeit aktiv dabei und unterhielt musikalisch die anwesenden Gäste. Für die Verköstigung der Gäste waren wie schon gewohnt die Feuerwehrvereine Nieder- und Oberkaufungen verantwortlich und boten neben Getränken, Speisen vom Grill sowie ein leckeres Kuchenbuffet an. Die Aktiven danken allen Besuchern und Gästen des Tages und freuen sich auf die nächste Veranstaltung und ihr kommen.

Planwagenfahrt der Feuerwehrvereine Für Samstag, den 2. September 2017, luden die Vorstände der Feuerwehrvereine Nieder-u. Oberkaufungen zu einer Planwagenfahrt ein. Zu dieser gemeinsamen Veranstaltungen waren alle Vereinsmitglieder eingeladen. Leider war durch Terminüberschneidungen einigen Mitgliedern eine Teilnahme nicht möglich. Dennoch konnten durch die Teilnehmer zwei Planwagen besetzt werden und der Tross setzte sich, nachdem die vorbereitete Verpflegung verladen war, in der Mittagszeit Richtung Niedersachsen in Bewegung. Über Nieste, Dahlheim, Staufenberg weiter bis Lutterberg wurde das erste Etappenziel die Golfanlage „Gut Wissmanshof“ bei Speele erreicht. Hier wurde ein „PP“ Pause eingelegt und man konnte einen kleinen Überblick über die Freizeitanlage gewinnen. Weiter ging die angenehme Fahrt bei leicht regnerischen Verhältnissen (allerdings nur in Niedersachsen !). Nach einer rustikalen Vesperpause mit regionalen Wurstwaren, führte die Fahrt über Sichelnstein, Nienhagen, Escherrode, Nieste in das sonnige Kaufungen. Im Feuerwehrstützpunkt wurde zum Tagesabschluss ein selbst hergestelltes Schaschlik vom Grill als gemeinsames Abendessen angeboten und mit dieser Stärkung und einem angenehmen Beisammensein klang der Tag harmonisch aus. Danke an die Teilnehmer und die Organisatoren für diese Veranstaltung.

Am Samstag, den 29. April 2017, ludt die Stützpunktfeuerwehr Kaufungen zu der Veranstaltung „Feuerwehr bei Nacht“ in den Feuerwehrstützpunkt Kaufungen ein. Diese Veranstaltung war die erste dieser Art, mit der sich die Feuerwehr Kaufungen der Bevölkerung darstellen wollte. Geplant waren Aktionen und Vorführungen, ähnlich die des Tages der offenen Tür, der jährlich erfolgreich durchgeführt wird. Allerdings war hier der Schwerpunkt an diesem Nachmittages den Zuschauern einen Einblick in die Feuerwehreinsatztätigkeit zu ermöglichen die sich zeitlich in die Abend- und Nachtstunden übergehen und somit teilweise zusätzliche Einsatzarbeiten erfordern. Um 17.00 Uhr begann die Veranstaltung. Der Gemeindebrandinspektor Benjamin Tornow begrüße die Gäste und erläuterte den Ablauf der Übungen. Gegen 19.00 Uhr wurde die erste Einsatzübung vorgeführt. Hierzu war die Bergungsfirma Schnittger mit enstsprechend schwerem Gerät angereist und unterstützte aktiv die Übung. Ein Pkw wurde von einem Autokran auf die Straße fallen gelassen um so zu demonstrieren, wie sich ein Fahrzeug verformt, wenn es mit ca. 70 Stundenkilometer frontal auf eine Mauer trifft. Dieses verformte Fahrzeug diente der Einsatzabteilung als Übungsobjekt aus dem eine eingeklemmte Person fachgerecht befreit wurde. Eine Fahrzeug-und Geräteausstellung sowie Vorführungen der Jugendfeuerwehr ergänzten das Programm. Die Feuerwehrvereine Nieder- und Oberkaufungen hatten für die Gäste die Verpflegung mit Speisen und Getränken übernommen und auf Grund der großen Besucherzahl erfreulich gut zu tun. Den erfreulich zahlreich erschienenen Gästen wurde gegen 21.00 Uhr ein Brandeinsatz im Gebäude mit Menschenrettung, bei dem auch die Einsatzgruppe des DRK Kaufungen eingesetzt war, als Einsatzübung präsentiert. Hier wurden die erforderlichen Tätigkeiten der Feuerwehr bei Einsätzen in der Dunkelheit praktisch sichtbar. Der sehr gute Zuspruch zu dieser Veranstaltung war ein Ansporn die Feuerwehrarbeit auf diese Weise den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin näher zu bringen und auf diesem Weg das Interesse an der Feuerwehrarbeit und die dazu mögliche Unterstützung zu wecken. Die Kaufunger Feuerwehr bedankt sich bei ihren Gästen für ihr Interesse und ihren Besuch.

Rückblick der Jahreshauptversammlung 2017 In der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 17. Februar 2017, konnte der Vorsitzende Rudi Viehmann zahlreiche Gäste begrüßen. Neben Bürgermeister Arnim Ross als Vertreter der Gemeindegremien den Gemeindebrandinspektor Benjamin Tornow, den Jugendwart Tim Weissenborn, die Betreuerinnen der Kinderfeuerwehr Verena Viehmann und Karen Strobel sowie den Sprecher der Alters-u. Ehrenabteilung Ingo Noll aus den Reihen der Feuerwehr. Für den Feuerwehrverein Niederkaufungen begrüßte Viehmann den Vorsitzenden Ramon Carral-Binzel und für den Musikzug Kaufungen den 2. Vorsitzenden Manfred Opper. Besonders erfreut war Viehmann über den Besuch einer Abordnung der Thüringer Partnerwehr aus Walschleben angeführt durch den Ortsbrandmeister Steffen Rosenau und unser Ehrenmitglied Achim Methfessel. Rudi Viehmann wünschte allen anwesenden den Vereinsmitgliedern und deren Angehörigen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017. Im Verlauf der Tagesordnung wurde zum TOP Gedenken verstorbener Mitglieder neben den Vereinsmitgliedern Hans-Jürgen Kasten und Fritz Batz besonders unseres im August 2016 verstorbenen Kameraden und 2. Vereinsvorsitzenden Achim Horlebein gedacht. Mit Kamerad Horlebein verlor der Verein und die Einsatzabteilung der Feuerwehr Kaufungen einen sehr engagierten und aktiven Feuerwehrmann und Freund. Der TOP An-u. Abmeldungen war auch dieses Jahr ein erfreulicher Punkt. Konnten im Jahr 2016 - 35 Neumitglieder in den Vereinsreihen begrüßt werden. Hier zeigt sich, dass es sich lohnt eine Mitgliederwerbung für den Brandschutz und die Technische Hilfeleistung durch den Feuerwehrverein für die Feuerwehr als gesamtes als eines der Ziele einer erfolgreichen Vereinsarbeit durchzuführen. Viehmann streifte einige durchgeführte Veranstaltungen und Aktionen die im Terminkalender des Jahres 2016 standen.

Aktivitäten in 2016 So begann das Jahr im Januar 2016 mit der Aktion Weihnachtsbaum, dem Besuch der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Walschleben, dem Neujahrsempfang und der Jahreshauptversammlung. Eine „Schwerpunktveranstaltung“ war die Teilnahme an der Gewerbeschau des Verkehrs-u. Gewerbevereins Kaufungen im April 2016. Auch hier war die Mitgliederwerbung (15 neue Vereinsmitglieder!) ein Ziel dieser gemeinsam mit dem Feuerwehrverein Niederkaufungen, der Einsatzabteilung, der Jugendfeuerwehr und des Musikzuges durchgeführten Veranstaltung. Zu der jährlichen Vereinsfahrt lud der Vorstand am 4. Juni 2016 alle Vereinsmitglieder ein. Im Rahmen des 95. Geburtstages des Vereins stand diese Fahrt im Zeichen der Geselligkeit und des kulinarischen Wohlergehens. Tagesziel war das „Kellerwälder Brauhaus“ in Gilserberg wo ab 14.00 Uhr für uns ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt war. Im Zeitraum des 24.-26. Juni 2016 reiste eine Gruppe Vereinsmitglieder und Aktive der Einsatzabteilung nach Walschleben/Thr. Wo das jährliche Lindenblütenfest stattfand. Da die Feuerwehr Walschleben die Organisation hatte, fanden sich die Kaufunger als „aktive“ Gäste ein und unterstützte die Kameradinnen und Kameraden bei der Durchführung dieser Veranstaltung. Der jährlich stattfindende Tag der offenen Tür fand am 10. September 2016 statt. Hier waren wir als Verein wieder tatkräftig mit dem Betreiben eines Imbissstandes dabei. Erfreulich ist hier zu erwähnen, das neue Vereinsmitglieder sich hier aktiv beteiligten und es konnte festgestellt werden, das wieder mit Spaß und Teamgeist eine erfolgreiche Unterstützung für die Kaufunger Feuerwehrarbeit geleistet wurde. Ein weiterer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war die Pflanzung der Linde dem „Baum der Freundschaft“ am 2. Oktober 2016. In der am 3.Oktober 2015 gemeinsam mit der Gemeinde Kaufungen und den Feuerwehren Walschleben und Kaufungen durchgeführten Festveranstaltung anlässlich der Wiedervereinigung und der 25 jährigen Partnerschaft im Bürgerhaus wurde von dem Bürgermeister der Gemeinde Walschleben an Bürgermeister Arnim Ross symbolisch die Linde als Gastgeschenk übergeben. Gemeinsam mit Abordnungen der Feuerwehren Kaufungen und Walschleben sowie Kaufunger Bürgern wurde der Baum unweit des Feuerwehrstützpunktes gepflanzt. Im Anschluss wurde im Feuerwehrstützpunt zu einem Imbiss eingeladen. Zum Jahresabschluss waren am 3. Dezember 2016 alle Mitglieder der Einsatzabteilung, der Alters-u. Ehrenabteilung und der Feuerwehrvereine zu einer Winterwanderung eingeladen. Ziel war die Auerhahns Hütte. Hier wurden bei Kühlen und Warmen Getränken, Kaffee und Kuchen einige schöne Stunden verbracht. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Abendessen im Feuerwehrstützpunkt. Zum Schluss seines Jahresrückblicks dankte der Vorsitzende Rudi Viehmann der Gemeinde für ihre Unterstützung auch für die gemeinsam durchgeführten Veranstaltungen. Ebenso dankte er allen Vereinsmitgliedern die sich „vor und hinter den Kulissen“ aktiv am Vereinsleben beteiligten. Ein weiterer Dank richtete sich an die Unterstützung und konstruktive Zusammenarbeit mit der Einsatzabteilung, dem Feuerwehrverein Niederkaufungen und dem Musikzug. Denn nur gemeinsam ist es möglich, Veranstaltungen erfolgreich durchführen zu können. Diese Zusammenarbeit solle auch für die kommenden Veranstaltungen ein allgemeines Ziel sein.

Grußworte: Bürgermeister Arnim Ross dankte in seinem Grußwort dem Verein und seinen aktiven Mitgliedern für das stete Engagement sich für den Brandschutzgedanken und dessen Darstellung in der Bevölkerung einzusetzen. Die Feuerwehrvereine seien nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Feuerwehrarbeit. Auch die Vertreter der anwesenden Abteilungen und Vereine überbrachten die Grüße und wünschten sich weiterhin eine gemeinsame, effektive Zusammenarbeit und so gestärkt in die Zukunft zu blicken.

Berichte: In ihren Berichten/Jahresrückblicken wurden durch die Vertreter der Abteilungen: Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr, Kinderfeuerwehr und der Alters-u. Ehrenabteilung, die geleisteten Arbeiten, Tätigkeiten und Ausbildungen den Vereinsmitgliedern dargestellt.

Ehrungen: Auch dieses Jahr galt es langjährige Vereinsmitglieder zu Ehren. Leider konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht alle zu Ehrenden anwesend sein. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wären Johann Huber und Wolfgang Körtge zu ehren gewesen. Geehrt werden konnten: Für 40 Jahre: Peter Dröfke Für 50 Jahre: Friedel Lücke und Fritz Käse - Für 60 Jahre: Ingo Noll. Peter Dröfke, ehemaliger aktiver Feuerwehrmann der Wehr Oberkaufungen, jetzt wohnhaft in Berlin. Friedel Lücke und Fritz Käse, ehemalige aktive Feuerwehrmänner der Wehr Oberkaufunge n Ingo Noll, ehemaliger aktiver Feuerwehrmann der Wehr Oberkaufungen, langjähriges Vorstandsmitglied des Vereins Oberkaufungen und Ehrenmitglied des Vereins.

Wahl des 2. Vorsitzenden Für den verstorbenen 2. Vorsitzenden Achim Horlebein wurde durch die in der Versammlung Anwesenden Vereinsmitglieder Kamerad Sascha Nickel einstimmig für das Geschäftsjahr 2017 gewählt. Sascha Nickel ist mit dem Feuerwehrwesen bestens vertraut. Über die Oberkaufunger Jugendfeuerwehr und die Oberkaufungen Wehr bis zum heutigen Tag ist er in der Einsatzabteilung der Feuerwehr Kaufungen als Führungskraft tätig und will sich nun auch für die Vereinsbelange engagieren.

Rückblick Neujahrsempfang 2017 In seiner Begrüßung der Gäste des Neujahrsempfangs am Samstag, dem 21.Januar 2017, konnte der Vorsitzende Rudi Viehmann unter den zahlreichen Gästen auch neue Vereinsmitglieder begrüßen. Viehmann überbrachte den Vereinsmitglieder und ihrer Angehörigen die Neujahrsgrüße des Vorstandes und wünschte allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017. Besonders begrüße der Vorsitzende Bürgermeister Arnim Roß als den Vertreter der Gemeindegremien und als Vereinsmitglied. Der Bürgermeister wies in seinem Grußwort u.a. auf die Wichtigkeit des Feuerwehrvereins und ihrer Funktion hin. Mit einem lebendigen Vereinsleben in dem auch die aktive Arbeit der Feuerwehr und der Gedanken des Brandschutzes in der Gemeinde der Bevölkerung näher gebracht wird und so für eine fördernde Unterstützung geworben wird, sind wichtige Bausteine für eine gut funktionierende Feuerwehrarbeit in der Kommune. Ebenfalls die Unterstützung der Arbeit der Jugend- und Kinderfeuerwehr gehören zu deren Zielen. Bürgermeister Roß dankte dem Verein für dies Engagement Rudi Viehmann ließ in einem Jahresrückblick in Wort und Bild die Aktivitäten und Veranstaltungen Revue passieren, so konnten die anwesenden Gäste das Jahr 2016 noch einmal „erleben“. Zur Mittagzeit wurde in diesem Jahr ein warmes Mittagessen gereicht. Kaffee und Kuchen rundeten den Neujahrsempfang 2016 ab der in den Nachmittagsstunden harmonisch ausklang. Der Vorstand dankte den Gästen die an der Veranstaltung teilnahmen und würde sich auch im Jahr 2018 auf eine so große Teilnehmerzahl freuen.

Seite 1 von 4

Adresse

Freiwillige Feuerwehr Kaufungen 
Feuerwache
Theodor-Heuss-Straße 7
34260 Kaufungen
 
Telefon: 05605 8021800

BEI NOTFÄLLEN:
WÄHL 112

 

Öffnungszeiten

Wir sind mit Sicherheit für Sie da ...
365 Tage - 24 Stunden!

Ihre Feuerwehr Kaufungen.

Information

Please publish modules in offcanvas position.

Wir setzen Cookies ein, um Ihren Besuch auf unserer Website noch attraktiver zu gestalten.
Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und uns die Wiedererkennung Ihres Browsers ermöglichen. Mit Hilfe von Cookies können wir den Komfort und die Qualität der auf der Website bereitgestellten Dienstleistungen verbessern.
Weitere Informationen Ok