Aktuelles

Alarmübung Firma Schwanteland - 29.09.2018

geschrieben von Rudi Viehmann
Im Rahmen der turnusmäßigen Gefahrgutübung der Firma SL-Schwandeland (Air Liquide) im Kaufunger Ortsteil Papierfabrik, wurde durch den Standortleiter um 9.00 Uhr ein Betriebsalarm ausgelöst. Auf dem Werksgelände und in den Fabrikräumen werden große Mengen von Industriegasen verschiedenster Gefahrenstufen umgefüllt, gelagert und für den Transport verladen.
Bei Verladearbeiten, so die Alarmmeldung des Werksleiters, kam es zu einem Unfall, bei dem es zu einem Freisetzen von giftigen Substanzen kam.
Als Standortfeuerwehr erreichte die Feuerwehr Kaufungen zuerst die Einsatzstelle, wobei den Einsatzkräften nicht bekannt war, dass es sich um einen Übungsalarm handelte. Die Mitarbeiter hatten bereits das Betriebsgelände verlassen und sich an einem Sammelpunkt eingefunden.
Der Kaufunger Einsatzleiter wurde durch den Werksleiter über die ihm bekannte Situation informiert. So befanden sich noch fünf Personen teilweise im unmittelbaren Gefahrenbereich. Erste Einsatzmaßnahmen galten der Rettung der verunfallten Personen, was von Trupps unter Atemschutz  durchgeführt wurde.
Diese umfassen sowohl die Rettung und die medizinische Versorgung der Verletzten, sowie auch das Schließen und Abdichten der Gefahrenquellen.
Nachdem bekannt wurde, dass es sich bei dem Stoff um Chlorgas handelte (schwerer als Luft, setzt sich  in Bodennähe nieder und verdrängt den Sauerstoff), wurden weitere entsprechende Maßnahmen vorgenommen, und die Einsatzstelle in zwei Abschnitte (Menschenrettung u. Gefahrgut) aufgeteilt.
Die nachgerückten Einsatzkräfte des ABC-Zuges der Feuerwehren Baunatal und Fuldatal waren damit beschäftigt, einen Dekontaminationsplatz aufzubauen, und Einsatzkräfte mit CSA auszurüsten.
  
Die verletzten Personen (Knochenfraktur, Verätzungen, Schock …) wurden inzwischen gerettet und nach einer Desinfektion am Notdekontaminationsplatz  dem Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Versorgung übergeben.
Zwischenzeitlich wurden Einsatzkräfte mit CSA ausgerüstet und versuchten die  defekten Chlorgasflaschen zu schließen. Hierbei kam es bei einem Feuerwehrmann zu gesundheitlichen Problemen. Auf Anforderung des Truppmannes wurde ein Rettungstrupp angefordert.
Indessen wurde die Feuerwehr Niestetal alarmiert, um mit weiteren Atemschutzgeräteträgern zu unterstützen.
Übungsende war gegen 11.00 Uhr.
Insgesamt waren an der Übung ca. 70 Einsatzkräfte von den Feuerwehren aus Kaufungen, Baunatal, Fuldatal und Niestetal beteiligt.
Weiter waren das DRK Kaufungen und der ASB im Einsatz. Die Ortsgruppe des DLRG aus Fuldabrück „RUND“ (Realistische Unfall- Notfalldarsteller) hatte die Verletzten teilweise realistisch geschminkt, so war es optisch und akustisch der Situation angepasst.
Beobachtet und kritisch betrachtet wurde die gesamte Übung von Verantwortlichen der Feuerwehrführung aus dem Landkreis, um den Ablauf dieser Alarmübung zu analysieren. Ziel solcher Einsatzübungen ist es, in den vorgegeben Einsatzlagen koordiniert zusammen zu arbeiten, um ein effektives Abarbeiten in Gefahrenlagen zu erzielen.
...siehe auch unter --Einsätze 2018  Nr. 123--
 
 
 

Adresse

Freiwillige Feuerwehr Kaufungen 
Feuerwache
Theodor-Heuss-Straße 7
34260 Kaufungen
 
Telefon: 05605 8021800

BEI NOTFÄLLEN:
WÄHL 112

 

Öffnungszeiten

Wir sind mit Sicherheit für Sie da ...
365 Tage - 24 Stunden!

Ihre Feuerwehr Kaufungen.

Information

Please publish modules in offcanvas position.

Wir setzen Cookies ein, um Ihren Besuch auf unserer Website noch attraktiver zu gestalten.
Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und uns die Wiedererkennung Ihres Browsers ermöglichen. Mit Hilfe von Cookies können wir den Komfort und die Qualität der auf der Website bereitgestellten Dienstleistungen verbessern.
Weitere Informationen Ok